Witterungsrückblick Dezember 2020

Witterungsrückblick Rheinland-Pfalz:

In Rheinland-Pfalz lag die Mitteltemperatur im Dezember 2020 mit 3,7 °C um 1,7 °C über dem langjährigen Mittel von 2,0 °C.
Die Niederschlagsmenge lag mit 100 l/ um circa 20 % über dem langjährigen Mittel von 83 l/.
Die Sonne schien mit 25 Stunden circa 31 % kürzer als im Mittel (36 Stunden).

Witterungsrückblick Deutschland:

In Deutschland lag die Mitteltemperatur im Dezember 2020 mit 3,1 °C um 1,6 °C über dem langjährigen Mittel von 1,5 °C.
Die Niederschlagsmenge verfehlte mit 57 l/ ihr Soll von 73 l/ um etwa 22 %.
Die mittlere Sonnenscheindauer betrug in Deutschland 35 Stunden und lag damit circa 8 % unter dem langjährigen Mittel von 38 Stunden.

Anmerkung zum Witterungsrückblick Deutschland:

Am 23. erreichte die Temperaturkurve ihren Höhepunkt. In der Westhälfte Deutschlands wurde es mit über 15 °C sogar ungewöhnlich mild. Die höchste Temperatur erfasste Müllheim, südwestlich von Freiburg, mit 16,6 °C. Ein landesweiter Temperatursturz von gut 10 Grad sorgte zum 1. Weihnachtsfeiertag in den Mittelgebirgen für eine weiße Überraschung. Am 27. brachte Tief „Hermine“ dem Westen Sturm und dem Bergland weiteren Schnee. Alles in allem verabschiedete sich das Jahr 2020 mit einem zu warmen, trockenen und sehr sonnenscheinarmen Dezember.

(Das langjährige Mittel bezieht sich auf den Zeitraum von 1971-2000.)

Quelle: Daten des Deutschen Wetterdienstes (ftp://opendata.dwd.de) und Pressemitteilung des Deutschen Wetterdienstes vom 30.12.2020.

Weitere Witterungsrückblicke finden Sie im Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz (» kwis-rlp) unter dem Menüpunkt » Witterungsrückblick.