Witterungsrückblick Jahr 2018

In Rheinland-Pfalz lag die Mitteltemperatur im Jahr 2018 mit 10,8 °C um +2,2 °C über dem langjährigen Mittel von 8,6 °C. Damit war das Jahr 2018 das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1881 und löst den ehemaligen Spitzenreiter 2014 ab. Die Niederschlagsmenge lag mit 670 l/ um gut 15 % unter ihrem Soll von 807 l/. Die Sonne schien mit 2030 Stunden etwa 35 % länger als gewöhnlich (1507 h) und am zweitlängsten seit Beginn dieser Aufzeichnungen 1951.

In Deutschland lag die Mitteltemperatur im Jahr 2018 mit 10,4 °C um +2,2°C über dem langjährigen Mittel von 8,2 °C. Auch deutschlandweit war das Jahr 2018 damit das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen. Die Niederschlagsmenge verfehlte mit circa 590 l/ ihr Soll von 789 l/ um etwa 25 %. Die Sonne schien 2018 in Deutschland im Mittel circa 2020 Stunden und damit so lange wie noch nie seit Beginn dieser Aufzeichnungen 1951.

Damit setzt das vergangene Jahr 2018 die Reihe deutlich zu warmer Jahre in den jüngsten Jahrzehnten konsequent fort und war dabei sogar das bisher wärmste Jahr in Deutschland.

Das langjährige Mittel bezieht sich auf den Zeitraum von 1961-1990.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Wetterdienstes vom 28.12.2018.

weitere Witterungsrückblicke finden Sie im Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz (» kwis-rlp) unter dem Menüpunkt » Witterungsrückblick