SektorWirtschaft
InstitutionTechnische Universität Kaiserslautern, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre
Projektbeschreibung Der Klimawandel hat Folgen für sämtliche Umwelt- und Gesellschaftsbereiche. Die Bewältigung der vielfältigen Auswirkungen des Klimawandels ist nicht nur eine volkswirtschaftliche Herausforderung. Auch auf betriebswirtschaftlicher Ebene sind Abschätzungen der Folgen und Analysen von Chancen und Risiken sowie der möglichen Anpassungsmethoden gefragt. Einzelne Unternehmen müssen sich heute und noch stärker in der Zukunft mit direkten und indirekten Effekten des Klimawandels auseinandersetzen. Mögliche direkte Auswirkungen sind z.B. Sachschäden aufgrund von geänderten Witterungsbedingungen und häufigeren Naturkatastrophen. Nicht weniger belastend können indirekte Auswirkungen wie z.B. steigende Energiepreise, mögliche Energieversorgungsengpässe, staatliche Regulierungen oder Lieferunterbrechungen aus Regionen, die von den direkten Auswirkungen des Klimawandels stärker betroffen sind, sein.
Inwiefern Unternehmen in Rheinland-Pfalz von diesen und anderen Folgen des Klimawandels betroffen sind oder zukünftig sein können, wird im Rahmen dieses Forschungsprojekts untersucht. Die Auswertung konzentriert sich auf klimasensible Wirtschaftsbranchen, auf Haushalte (vermögensmindernde Einflüsse bzw. Auswirkungen als Folgen des Klimawandels) und bestimmte Regionen.
UntersuchungsraumRheinland-Pfalz
Laufzeit02/2013 - 06/2013
FördermittelgeberForschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz (FAWF),
Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen
ProjektleitungProf. Dr. Michael von Hauff
ProjektpartnerInstitut für Technologie und Arbeit e.V. an der TU Kaiserslautern
Ansprechpartner

Prof. Dr. Michael von Hauff
Marina Jentsch

Kontakt

hauff(at)wiwi.uni-kl.de
marina.jentsch@ita-kl.de

Projektinhalte und Ergebnissehttp://www.wald-rlp.de/index.php?id=10358