SektorLandwirtschaft
InstitutionDienstleistungszentrum Ländlicher Raum - Rheinpfalz, Abteilung Gartenbau
ProjektbeschreibungDas Gemüseanbaugebiet Pfalz ist mit einer zusammenhängenden Anbaufläche von ca. 17.000 ha eines der größten in Deutschland. Gleichzeitig ist dieses Anbaugebiet durch geringe Jahresniederschlagsmengen geprägt. Daher ist der wirtschaftliche Gemüseanbau in dieser Region ohne Bewässerung nicht möglich.
Erste Projektionen der Wasserbilanz einer gemüsebaulich relevanten Anbauregion Deutschlands haben gezeigt, dass der Bewässerungsbedarfs im Gemüsebau zukünftig zunehmen wird (Berthold 2008). Diese Abschätzungen liegen für die gegenwärtig bereits stark bewässerte Anbauregion „Vorderpfalz“ noch nicht vor.
Für die Beurteilung der klimatischen Wasserbilanz stehen bisher nur Daten der letzten Jahre zur Verfügung, die jedoch keine abgesicherte Trendanalyse für die Zukunft ermöglichen. Diesbezüglich ist die Simulation der zukünftigen Entwicklung mittels Klimamodellierung notwendig. Die Ergebnisse dieses Projektes sollen auch dazu verwendet werden, potentiell notwendige Handlungszwänge im Rahmen der Wasserbereitstellung für die Bewässerung frühzeitig zu erkennen.
Ziel ist eine kulturspezifische Berechnung des saisonalen Wasserbedarfs der Vegetationsperioden von 1971 bis 2050 durch die Gegenüberstellung der regionalen Wasserverfügbarkeit der Ist-Situation und den modell-basierten Projektionen, differenziert nach Zeit-abschnitten innerhalb der Anbauphase.
Dies umfasst die Auswertung von historischen Klimadaten ausgewählter Stationen in Kombination mit Klimasimulationen (verschiedene Klimamodelle) für die mittelfristige Zukunft (bis 2050), angetrieben durch ein Globalmodell für das Szenario A1B.
Ergänzt werden die Simulationen mit kulturspezifischen Korrekturfaktoren der Geisenheimer Bewässerungssteuerung (kc Werte) für die flächenmäßig bedeutendsten Gemüsekulturen, um gezielte Aussagen über den zukünftigen Wasserbedarf treffen zu können. 
UntersuchungsraumVorderpfalz
Laufzeit06/2012 - 06/2013
FördermittelgeberForschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz (FAWF), Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen
ProjektleitungDr. Sebastian Weinheimer (DLR Rheinpfalz)
ProjektbearbeitungProf. Dr. Jana Zinkernagel (Hochschule Geisenheim)
AnsprechpartnerDr. Sebastian Weinheimer
Prof. Dr. Jana Zinkernagel
KontaktSebastian.Weinheimer(at)dlr.rlp.de
Jana.Zinkernagel@hs-hm.de
Projektinhalte und Ergebnissehttp://www.wald-rlp.de/index.php?id=10338