SektorWald
InstitutionAlbert-Ludwigs-Universität Freiburg, Institut für Landespflege
ProjektbeschreibungWaldökosysteme sind von Klimaveränderungen in besonderem Maße betroffen. Die Effekte werden regional unterschiedlich und lokalspezifisch sein. Die Forstwirtschaft muss sich auf Folgen des Klimawandels, wie höhere Durchschnittstemperaturen, veränderte Niederschlagsverteilungen und häufigere Extremwetterereignisse einstellen, die zu veränderten Stresssituationen führen können. Anpassungsoptionen an den Klimawandel zielen darauf ab, die Resilienz und Resistenz von Waldökosysteme zu erhalten und zu fördern. Dabei steht die künftige Baumarten- und Waldtypeneignung im Mittelpunkt der Betrachtung.
Im waldgeprägten deutsch-französischen Biosphärenreservat Pfälzerwald-Vosges du Nord interessiert diesbezüglich insbesondere, welche Perspektiven die Baumarten Buche und (Trauben-)Eiche und von ihnen geprägte Waldökosysteme unter dem Einfluss klimatischer Veränderungen haben könnten. Im Rahmen von Projekten zu den Folgen des Klimawandels in Wäldern liegen sowohl auf deutscher als auch auf französischer Seite des Biosphärenreservates GIS-basierte Abschätzungen zur künftigen Baumarteneignung vor, allerdings unterscheiden sich die verwendeten methodischen Ansätze in den Ländern.
Im vorliegenden Projekt soll der Frage nachgegangen werden, worin die Unterschiede hinsichtlich der Eignung bei den Baumarten Buche und Eiche liegen, wie valide die daraus abgeleiteten Aussagen/Karten sind und welche Anpassungen Ggf. vorzunehmen sind, um grenzübergreifende Aussagen zu generieren.
Ein besonderes Interesse gilt dabei auch dem Potential von Buche und Eiche auf (trockenen) Grenzertragsstandorten, bzw. im Bereich naturschutzfachlich wertvoller Objekte (Eignung heutiger Schutzkategorien und –instrumente).
UntersuchungsraumBiosphärenreservat Pfälzerwald-Vosges du Nord
Laufzeit10/2012 - 07/2014
FördermittelgeberForschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz (FAWF),
Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen
ProjektleitungProf. Dr. Werner Konold
AnsprechpartnerStefan Schneider
Kontaktstefan.schneider(at)landespflege.uni-freiburg.de
Projektinhalte und Ergebnissehttp://www.wald-rlp.de/index.php?id=7312