EU-Förderprogramm Interreg Oberrhein startet am 10. Juli 2024 einen neuen Projektaufruf

Für den Aufruf des EU-Förderprogramm Interreg Oberrhein werden Projektideen in den Bereichen Klima-Energie-Biodiversität, Verkehr, Arbeitsmarkt-Bildung-Gesundheit-Tourismus-Kultur, kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Verwaltungskooperation und Zivilgesellschaft gesucht. Jede Art von Einrichtung mit eigener Rechtspersönlichkeit am Deutsch-französisch-schweizerischen Oberrhein kann sich am Aufruf beteiligen:  Behörden, Vereine, Ausbildungs-, Forschungs- oder Bildungseinrichtungen, KMU, Kammern, etc.

Ein Projekt muss eine bi- oder trinationale Trägerstruktur vorweisen, das heißt das Projekt muss Projektpartner*innen aus mindestens zwei Ländern umfassen. Details wie die Mittelausstattung und der Aufruftext sowie Informations- und Beratungstermine werden bis zum 10. Juli 2024 bekannt gegeben.

Weitere Informationen zum Projektaufruf finden Sie hier.

Jetzt Beratungsangebote nutzen            

Am Tag nach der Eröffnung finden zwei Info-Webinare statt, um den Projektaufruf vorzustellen und die Teilnahmebedingungen zu erläutern:

  • auf Deutsch am Donnerstag, den 11. Juli 2024 morgens (9.00 Uhr bis 12.00 Uhr)
  • auf Französisch am Donnerstag, den 11. Juli 2024 nachmittags (13.30 Uhr bis 16.30 Uhr)

Zur Teilnahme können Sie sich bereits jetzt und bis zum 10. Juli um 12.00 Uhr hier anmelden!

Für aktuell noch nicht ausgereifte Projekte ist zwischen dem zweiten Halbjahr 2025 und Anfang 2026 ein zweiter Aufruf geplant.